Subway to Sally – Bastard (CD-Rezension/Review/Kritik)

Subway to Sally - Bastard

Zur Abwechslung hier mal eine Rezension zu einer aktuelleren CD und auch noch von einer bekannteren Band. Vielleicht erwische ich ja damit auch mal ein paar Google-Leser. *g*

Subway to Sally gehören schon seit Langem zu meinen Lieblingsbands. Viele würden ihre Musikrichtung wohl als Folk-Metal bezeichnen, aber mir streuben sich dabei irgendwie die Haare. Folklastig sind sie definitiv und nutzen auch recht klassische Instrumente (Schalmei, Violine, Marktsackpfeife, Dudelsack, Mandoline, und noch einige mehr). Auch die Gitarren sind nicht gerade zurückhaltend – nur unter Metal stelle ich mir etwas anderes vor. :)

Am besten gefällt mir ihr Album Herzblut aus 2001, mit den Nachfolgenden Alben ging es eher bergab (aus meiner Sicht, andere sehen das bestimmt anders). Tiefpunkt war meiner Meinung nach „Nord Nord Ost“ – die einzige CD von Subway to Sally, die ich daher auch nicht habe.

Dieses Jahr erschien nun Bastard. Und siehe da: Es geht wieder bergauf! :)

» Weiterlesen

Deine Lakaien – Acoustic (Musik-Empfehlung)

Einen guten Pianisten und einen guten Sänger – mehr braucht man eigentlich nicht, um richtig gute Musik zu machen.

„Deine Lakaien“ bestehen aus eben einem solchen hervorragenden Pianisten (Ernst Horn) und einem Sänger mit wunderbar tiefer Stimme (Alexander Veljanov). Für gewöhnlich ist ihre Musik stark elektronisch angehaucht, aber es gibt auch ein Unplugged-Album namens „Acoustic“. Egal ob elektronisch oder akustisch, die Musik von Deine Lakaien ist stets ungewöhnlich und dunkel.

» Weiterlesen