Monitor per USB anschließen: Gefen USB zu DVI Adapter

USB-zu-DVI-Adapter von Gefen

Menschen mit Laptop haben es schwer sich ein Dual-Monitor-System aufzubauen. Die meisten Laptops haben nur einen VGA- oder DVI-Ausgang. Abhilfe könnte da ein neues Spielzeug schaffen: Ein USB-zu-DVI-Adapter von Gefen. Wie der Name schon sagt kann man damit einen Monitor an einen USB-Port anschließen.


Der Adapter schafft eine Auflösung von bis zu 1600×1200 und funktioniert mit 32bit-Windows und Mac OSX. Leider gibt es wenig weitere Informationen – ich vermute zum Beispiel, dass die Bildwiederholrate nicht gerade berauschend sein wird. Für Videos oder Spiele ist das Ding bestimmt nicht geeignet.

Nett ist aber, dass man bis zu 6 von diesen Adaptern an einen Rechner hängen kann. Ein 6-Monitor-System wäre schon krass. :)

Kosten tut der Spaß etwas über 80 Euro. Für Desktop-Besitzer lohnt es sich also wahrscheinlich eher, einen Haufen günstiger Grafikkarten einzubauen – die können dann auch vernünftige Bildwiederholraten. ^_^

» Gefen USB to DVI
» Artikel/Diskussion auf Engadget
» Artikel/Diskussion auf Gizmodo

(via EXTReeeME.Org via FreshDV)

4 thoughts on “Monitor per USB anschließen: Gefen USB zu DVI Adapter
  1. Ein Dual-Monitor System geht auch noch ganz einfach: Einfach zum Laptop-Bildschirm einen LCD dazustellen und schon hat man 2 die man nach wahl ansteuern kann z. B. als ein großes Bild.

  2. Das stimmt natürlich, danke für die Ergänzung.

    Allerdings finde ich diese Lösung sehr suboptimal.

    Einerseits haben die beiden Monitore (meistens) verschiedene physikalische Größen und passen daher schlecht zusammen. Auch die Auflösung dürfte in den meisten Fällen am Laptop geringer sein, sodass man eine „Kante“ im erweiterten Desktop hat.

    Außerdem hängt an dem Laptop-Bildschirm auch meistens ein ganzer Laptop dran. :) Die beiden Monitore so aufzustellen, dass sie gut nebeneinander stehen, aber der Laptop-Körper (also der Teil mit der Tastatur) nicht irgendwie im Weg steht, ist eher knifflig.

  3. Stimmt auch wieder! Dann müßte man noch eine extra USB-Tastatur anschließen, sodass man den Laptop dann ein wenig weiter weg stellen kann. Wenn man einen DTR-Laptop ala 17″ hat und noch nen gleichweitigen TFT daneben stellt müßte es fast passen.

Comments are closed.