Skrupellose Presse in Winnenden

„Eine Beerdigung als Medien-Event und gestellte Trauerszenen gegen Cash: W&V-Chefredakteur Jochen Kalka über die Sensationsberichterstattung in seiner Heimatstadt Winnenden.“

» Winnenden: 100 Euro für eine Tränen-Aufnahme

(via Fefe)