23. August 2009

Filmkritik: Louise Hires a Contract Killer (“Louise-Michel”)

Louise Hires A Contract Killer - Filmplakat

Als die Fabrik, in der Louise (Yolande Moreau) und ihre Kolleginnen gearbeitet haben, über Nacht geschlossen wird, bekommen die ehemaligen Angestellten eine kleine Abfindung. Da sie zu klein ist als dass jeder für sich etwas damit bewegen könnte, beschließen sie, das Geld zusammenzulegen. Um damit ihren Ex-Chef umlegen zu lassen. Also begibt sich Louise auf die Suche nach einem Auftragskiller und trifft schon bald auf Michel (Bouli Lanners).

Rezension

Louise Hires a Contract Killer ist eine französische Komödie, die primär von den sehr eigentümlichen Charakteren lebt. Diese sind meist sehr unterkühlt gespielt, was sie aber nicht weniger verrückt macht. Louise Hires a Contract Killer ist einer von den Filmen, in denen es nicht einen Charakter ohne Knall gibt.

Mein persönlicher Favorit ist dabei „der Ingenieur“, der für Michel Replikas historischer Waffen bastelt. Und nebenher die Attentate auf das World-Trade-Center nachbaut um diverse verrückten Verschwörungstheorien zu testen. Und sich nur unter Regenschirmen bewegt, die die gleiche Farbe wie der Untergrund haben, weil er sich sonst von Satelliten beobachtet fühlt.

Leider kann Louise Hires a Contract Killer diesen Absurditätsgrad nicht immer halten. Häufig fehlt es dem Film an Schwung und Längen werden spürbar.

Fazit

Ganz nett, aber mit Längen und nicht weltbewegend.

Weitere Meinungen

„Wer böse, schwarze Komödien mag, der sollte sich auch Louise Michel ansehen. Schrullige Charaktere, trockener Humor und dazu noch Gesellschaftskritik sind die Zutaten für diesen unterhaltsamen Mix. Wenn auch einige Szenen nur in letzterem Kontext überhaupt einen Sinn ergeben, der Film ist auf jeden Fall sehenswert.“ (The KingOli Blog)

Übrigens

Louise Hires a Contract Killer ist auch einer der wenigen (der einzige?) Filme, in denen keine gut aussehenden Menschen mitspielen. (Verzeihung, falls einer der Darsteller das lesen sollte – wahrscheinlich waren sie aber absichtlich so gestyled)

Warum ein Film mit dem Originaltitel Louise-Michel für den deutschen Markt mit einem englischen Titel versehen wird, erschließt sich mir nicht wirklich.

Informationen

IMDb: Louise Hires a Contract Killer (2008)
Regie: Gustave de Kervern und Benoît Delépine

1 Kommentar

  1. hätte ich doch zuerst deine Kritik gelesen ;) … „Musste“ ich mir heute anschauen, fand ich irgendwie öde :/

    Comment by Alice — 29. August 2009 @ 20:23

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress

Abonnieren

blogoscoop