Scharfe Bildvergrößerung dank maschinellem Lernen

Die Forschungsabteilung von Google hat ein Verfahren vorgestellt, dass mit Hilfe von maschinellem Lernen starke Bildvergrößerungen ohne den dabei typischen Qualitätsverlust ermöglicht. Angeblich ist ihre Technik dabei auch so schnell, dass sie auch von Mobilgeräten in Echtzeit angewandt werden kann.

Wenn es nicht ganz so performant sein muss, kann man ähnliche Technik auch in eigenen Projekten verbauen. Neural Enhance verwendet ein neuronales Netzwerk um ebenfalls beeindruckende Ergebnisse zu erzielen.

Neural Enhance: 4-fache Vergrößerung, vorher/nachher.

Direkt für Endanwender einsetzbar ist waifu2x. Ursprünglich wurde es für die Skalierung von Bildern im Anime-Stil gemacht, leistet aber auch mit Fotos respektable Arbeit. Der Quellcode von waifu2x ist ebenfalls auf GitHub verfügbar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.