23. Oktober 2005

Stadtruine (Foto-Serie)

verlassenes GeländeIn Freiburg gab es eine ganze Weile ein herrlich verlassenes Gelände. Jedes mal, wenn ich daran vorbeikam dachte ich mir: Da muss ich unbedingt mal Fotos machen.

abgerissenes GeländeZu dumm, dass ich mich mit diesem Vorhaben nicht beeilt habe, denn irgendwann wurde damit begonnen, das ganze Gelände einzuebnen.

halb-eingestürzte WerkstattSchade, aber glücklicherweise war es noch immer eine Fundgrube an wunderbaren Foto-Motiven. Verlassene und halb-eingestürzte Hallen, einsame Pfeiler ohne die Decke die sie einst Stützten, monströse Bagger, eine teilweise eingestürzte Tiefgarage und vieles mehr – ein Paradies für Fotografen.

Beim ersten Besuch – zusammen mit Erik – standen zumindest noch einige Hallen und die darunter gelegene Tiefgarage. Es herrschte eine wunderbare Atmosphäre von Verlassenheit und Verfall. Fast wie in einer Geisterstadt.

Eingestürzte Tiefgaragen-DeckeBeim zweiten Besuch – diesmal mit Häfi – stand auf dem Gelände nichts mehr. Zumindest oberirdisch. Die Tiefgarage war zwar größtenteils zerstört, die Einfahrt existierte nicht mehr, die Treppe hinunter war mit Geröll überschüttet und die Tür durch Betonbrocken blockiert, doch trotzdem haben wir die Tür noch einen Spalt öffnen können – gerade breit genug um hindurchzuschlüpfen.

VergänglichkeitUnten bot sich erwartungsgemäß ein Bild der Verwüstung. Ungefähr so muss es in einem Bunker nach einem Bombenangriff aussehen. Die Decke war an zahlreichen Stellen zerstört und eingestürzt, Betonbrocken hingen an den Überresten ihres stützenden Stahlgitters herunter und alles war mit einer dicken Staubschicht überzogen.

Glücklicherweise ist weder der Rest der Tiefgarage eingestürzt, noch wurde jemand von einem Betonklotz erschlagen, noch wurde die Tür durch einen Geröll-Rutsch blockiert. Wir sind also lebendig wieder aus dem „Bunker“ herausgekommen.

Trotzdem ein wichtiger Hinweis: Bitte nicht nachmachen! Es ist eigentlich schon ziemlich dämlich, ungeschützt in einsturzgefährdete Tiefgaragen zu klettern, wo einen niemand hört, falls irgendetwas schief läuft. Also nochmal deutlich: AUF GAR KEINEN FALL NACHMACHEN!

Mehr über: AbrissFotoFotografieStadtruinenTiefgarageTrümmerverfallenverlassenVerwüstung

9 Comments

  1. Das ist aber nicht das alte Fuhrparkgelände an der Berliner Allee, oder? ;) Da wo sie jetzt die Reihenhäuser und den Lidl hinbauen. Ich wohn da nämlich ziemlich in der Nähe :)

    Comment by Diana — 24. Oktober 2005 @ 11:28

  2. Uhm… ich sage nichts ohne meinen Anwalt. ^_^ Wir durften da ganz bestimmt rein. *unschuldigguck*

    Comment by Flo — 24. Oktober 2005 @ 14:50

  3. :)

    Comment by Diana — 24. Oktober 2005 @ 22:45

  4. *gna* Wieder war die Abrissbirne schneller als ich… Ich fuhr da „neulich eben“ vorbei und dachte auch, das sei doch ein guter Ort für ein paar Bilder…

    Comment by JC — 25. Oktober 2005 @ 0:54

  5. Wieder? Habe ich noch eine schöne Stadtruine verpasst?

    Comment by Flo — 25. Oktober 2005 @ 22:27

  6. Ach, immer mal wieder =)

    Eine wirklich richtig geniale Fabrikruine stand mal in der Tullastraße. Das ist aber über zehn Jahre her. Aber auch sonst wird ja immer wieder mal was abgerissen – nur weiss Otto Normalbürger das ja selten rechtzeitig.

    Comment by JC — 26. Oktober 2005 @ 0:30

  7. […] Eigene Serie eines Freiburger Abrissgeländes » Zerfallende Schulbücher in Detroiter […]

    Pingback by Zerfallene Psychiatrien - Fotos von Jeremy Harris « Kreativrauschen — 3. April 2008 @ 12:04

  8. Hi, bin über Google auf der Suche nach einer Fabrik- / Stadtruine für einen Musikvideodreh hier auf die Seite gekommen… Weiß jemand, ob das da noch so aussieht wie hier beschrieben???

    Weiß, dass es da nicht so viel Hoffnung gibt, aber einen versuch ist es wert…

    Liebe Grüße

    Comment by Linette — 26. April 2010 @ 17:04

  9. An der Stelle steht jetzt leider ein neues Gebäude, die Ruine gibt es nicht mehr.

    Du könntest Dich mal nach Bunkern umschauen. Die sehen oft auch relativ industriell aus und die Behörden sind teilweise für solche Kooperationen offen. Wir haben beispielsweise Dave in einem Bunker in Stuttgart gedreht.

    Comment by Flo — 27. April 2010 @ 9:28

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Powered by WordPress

Abonnieren

blogoscoop